Spielbericht SuS 21 Oberhausen gegen SV Fortuna Bottrop II

Spielbericht SuS 21 Oberhausen gegen SV Fortuna Bottrop II

 

Mit Kampf, Willen und Einsatz die 3 Punkte geholt

 

Am vergangenen Sonntag kam es auf heimischen roten Rasen zu dem Duelle mit der 2. Mannschaft von Fortuna Bottrop. Auch wenn das Hinspiel mit 4:0 ziemlich deutlich gewonnen werden konnte, war es kein einfaches Spiel. Demnach waren die Mannen von Trainer Hartwig Jondral gewarnt, denn die Bottroper waren alles andere als "Laufkundschaft". Zum Anpfiff stand das erste mal Alexander Kotz in der Startaufstellung. Das Spiel in der ersten Halbzeit startete direkt mit einer verletzungsbedingten Auswechlung der Dellwiger. In der 11. Minute musste Selami Yalcin (Foto links) den Platz verlassen. Für ihn kam Markus Seiffert in die Partie und die Mannschaft musste umgestellt werden. Alexander Kotz rückte nach hinten in die Viererkette. Und das schonmal vorweg. Er machte eine überragende Partie in seinem ersten Pflichtspiel. Ansonsten war es ein gutes, spannendes Kreisliga B Spiel auch wenn die Chancen eher auf Seiten der Schleusekicker zu finden waren. Aber wiedermal wurden die gut herausgespielten Chancen nicht in was zählbares umgesetzt. Kurz vor dem Seitenwechsel gab es dann die nächste Hiobsbotschaft. Quasi mit dem Halbzeitpfiff sah Kevin Jakof, der in der 35. Minute die gelbe Karte sah, wegen meckerns die Ampelkarte. Und so ging es mit dem 0:0 und einem Mann weniger in die Pause. Doch wer gedacht hat der Spiel und Sport bricht jetzt ein, der sah sich getäuscht. Die 2. Halbzeit begann wieder mit einem Platzverweis. Diesmal allerdings auf Seiten der Bottroper. Somit ging es dann mit 10 gegen 10 weiter und in der 51. Minuten wurden die SuSler dann auch endlich für ihre Mühen belohnt. Im Strafraum bekam ein Bottroper den Ball an die Hand und der Schiedsrichter zeigte umgehend auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Jakof zum 1:0. Von da an war der Knoten geplatz. Allerdings ergaben sich die Fortunen nicht kampflos in ihr Schicksal. Es war eine packende Partie, mit Chancen hüben wie drüben. Aber man muss sagen, das die klareren doch auf Seiten der Jungs von der Schleuse waren. Ob es Markus Seiffert oder Christopher Speck waren. Aber die Beiden scheiterten einmal mehr am hervorragend aufgelegten Schlussmann der Bottroper. Die größte Chance im 2. Durchgang hatte aber Florian Kurka (Foto rechts). Nach einem sensationellen Sololauf über den halben Platz, wo er 4 Gegenspieler austanzte wie Slalomstangen scheiterte auch er am Torhüter der Fortunen. Trotz der vergebenen Chance waren Florian Kurka neben Alexander Kotz die Spieler der Partie. Den Schlußpunkt mit dem 2:0 setzte dann Markus Seiffert in der 82. Minute.

Mit den 3 Punkten im Gepäck, bleibt der Kampf um den 2. Tabellenplatz weiter offen. Den VfB Bottrop II gewann auch ihr spiel gegen die 2. Mannschaft von Safakspor. Damit lauern die Jungs von der Schleuse mit einem Punkt Rückstand weiter auf einen ausrutscher der Bottroper.

 

Aufstellung