Spielbericht SuS 21 Oberhausen gegen SC 1912 Buschhausen

Spielbericht SuS 21 Oberhausen gegen SC 1912 Buschhausen

 

Gute Leistung wurde nicht belohnt

 

Am Sonntag kam es im heimischen Schleusepark zum Duell mit dem SC 1912 Buschhausen. Die Jungs von der Schleuse lieferten nach dem Trainerwechsel in der vergangenen Woche eine sehr couragierte Leistung ab. In den ersten 10 Minuten spielten sie taktisch sehr diszipliniert, machten gut die Räume eng, verschoben gut und stellten so den Tabellenzweiten vor große Probleme. Aus dem Nichts schlugen sie dann aber direkt doppelt zu. Mit der 1. Chance gingen die Gäste prompt mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke stand Timo Hendel Gold richtig und nickte zur Führung ein. Kurz nach dem erneuten Anstoß stand es auch schon 2:0 für die Gäste. Sven Buil hielt einfach mal aus 18 Meter drauf und der Ball zappelte wieder im Netz der Hausherren. Doch die Dellwiger ließen sich davon nicht beirren. Sie spielten weiter konsequent ihr Spiel weiter und kamen auch zu ihren Möglichkeiten. In der 30. Minute leitete Dominik Voß einen Konter ein, passte auf Dennis Silberkuhl (der ein super Spiel machte), dieser weiter auf Kevin Skoda. Doch der Abschluss landete in den Armen des Schlussmanns der Buschhausener. In der 36. Minute sah es anders aus. Nach einer verunglückten Rückgabe spritze Patrick Jakof dazwischen und markierte den 2:1 Anschlusstreffer, womit es dann auch in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel spielten nur noch die Hausherren. In der 54. Minute hatte Brandon Stahl im 1 gegen 1 die Möglichkeit des Ausgleichs. Doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Die Belohnung kam dann in der 63. Minute Timm Arendt leitete den Konter aus der eigenen Hälfte ein. Pass nach Außen auf Kevin Skoda, der eine mustergültige Flanke auf Patrick Jakof hereinbrachte. Jakof legt per Kopf clever ab auf Brandon Stahl, der den Ball per Direktabnahme in die Maschen und zum Ausgleich hämmert. Doch die endgültige Belohnung blieb leider aus. Die Buschhausener nutzten in der letzten Viertelstunde ihr zwei sich bietenden Chancen durch Sven Buil (73.) und Timo Hendel (86.) eiskalt aus und markierten so den 4:2 Endstand.

Unterm Strich muss man sagen, dass der Tabellenzweite aus Buschhausen mit einem blauen Auge davon gekommen ist, denn aufgrund der 2. Halbzeit wäre ein Unentschieden oder sogar ein Sieg der Dellwiger verdient gewesen. Aber auf der Leistung kann man aufbauen und so macht es auch wieder Spaß, die Jungs von der Schleuse Fußballspielen zu sehen.