Spielbericht SV Adler Osterfeld II gegen SuS 21 Oberhausen

Spielbericht SV Adler Osterfeld II gegen SuS 21 Oberhausen

 

Nach durchwachsener 1. Halbzeit, souveräner Sieg

 

Am gestrigen Sonntag mussten die Dellwiger zur Zweitvertretung von Adler Osterfeld. Schon im Vorfeld hatte Trainer Carsten Kemnitz vor dem Gegner gewahrt, ihn nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Diese Aussage sollte sich dann auch im ersten Durchgang bewahrheiten. Trotz der frühen Führung durch Patrick Kemnitz in der 7. Minute, gelang es den Spiel und Sportlern nicht so recht, Zugriff aufs Spiel zu bekommen. Es wurde kein Fußball gespielt, die Bälle wurden teilweise nur planlos nach vorne geschossen. Es kam überhaupt kein Spielfluss auf. Das sollte sich dann auch in der 25. Minute rächen. Da erzielten die Gastgeber durch Hüseyin Demirci den 1:1 Ausgleich und hatten ein paar Minuten später sogar noch durch einen Pfostenschuss die Möglichkeit, mit 2:1 in Führung zu gehen. Doch in der 41. Minute war das Glück den Jungs von der Schleuse holt. Da setzte sich Dominik Pagenkopf auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durch, passte von der Grundlinie scharf vors Tor und schoss den da positionierten Patrick Kemnitz an. Vor Ihm prallte der Ball dann am verdutzen Keeper der Osterfelder vorbei ins Netz und man ging mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit.

In der Pause hatte Couch Carsten Kemnitz deutliche Worte für die Leistung seiner Schützlinge in der ersten Halbzeit gefunden, die von da an souveräner auftraten. Was sich von da an auch auf Ergebnis niederlies. 2x Dominik Pagenkopf in der 49. und 60. Minute, 2x Patrick Jakof in der 70. und 75. Minute und erneut 2x Patrick Kemnitz in der 85. und 89 Minute schraubten das Ergebnis in der 2. Halbzeit dann noch auf 8:1 hoch.

Mit dem 2. Auswärtssieg in Folge können die Dellwiger nun ihre nicht so berauschende Auswärtsbilanz aufpolieren und bleiben, dank der Niederlage des Blau Weiß Fuhlenbrock in Schlagdistanz zu den Plätzen ganz oben an der Sonne.

 

Aufstellung

 

Sascha Demarino

 

Chris Kluwig, Björn Bäumer, Selami Yalcin, Ümit Yalcin

 

Dominik Pagenkopf, Daniel Kowalski, Daniel Laux, Richard Przybyla

 

Patrick Jakof

 

Patrick Kemnitz

 

Auswechslungen

 

57. Markus Seiffert für Richard Przybyla

70. Michel Froese für Chris Kluwig

85. Jens Volkmer für Björn Bäumer