Spielbericht SF 1918 Altenessen gegen SuS 21 Oberhausen

Spielbericht SF 1918 Altenessen gegen SuS 21 Oberhausen

 

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

 

Am vergangenen Donnerstag stand das zweite Testspiel für die Jungs von Trainer Hartwig Jondral auf dem Programm. Gegner war um 19 Uhr die Sportfreunde 1918 Altenessen. Es sollte aber ein anderes Spiel werden als am Sonntag gegen RuWa Dellwig. Es war ein kampfbetontes Spiel und die ersten 20 Minuten gehörten eindeutig den Gastgebern. Die Spiel und Sportler waren zu weit weg von den Gegenspieler und kamen nicht in die Zweikämpfe. Doch dann kam man nach etwas Anlaufzeit besser in die Partie. In der 26. Minute erzielte Alexander Teichert, nach schöner Vorlage von Kevin Dziuron das 1:0. 2 Minuten später erhöhte Alexander Teichert durch einen 20 Meter Distanzschuss auf 2:0. Die Hausherren steckten aber nicht auf und kamen in der 32 Minute, durch Mithilfe des Schiedsrichters (der nach einen fairen Zweikampf, zur Verwunderung aller Beteiligten auf den Punkt zeigte) zum 2:1 Anschlusstreffer. Mit dem Ergebnis ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde, wie es in so Testspielen nunmal so üblich ist, fleißig durchgewechselt. In der 65. Minute schnappte sich Timm Arendt den Ball, legte einen Sololauf über den halben Platz hin und netzte von der Strafraumkante zum 3:1 ein. Nach 75 gespielten Minuten bekam Alexander Kotz den Ball und hielt einfach mal drauf. Sein Sonntagsschuss auf gut 20 Metern landete genau im Knick und schraubte das Ergebnis auf 4:1 hoch. Die Hausherren kamen dann in der 89. Minute noch zum 4:2 Anschluss. Doch mehr als Ergebniskosmetik war es dann nicht mehr.

Wie eingangs schon geschrieben, war es ein anderes Spiel als am Sonntaggegen RuWa Dellwig. Doch nach anfänglichen Startschwierigkeiten kamen die Dellwiger in die Spur. Klar war noch nicht alles Gold was glänzte. Es wurden auch Fehler gemacht, gerade vor dem 4:2. Aber um solche Fehler abzustellen sind ja bekanntlich Testspiele da und nach 10 Tagen Vorbereitung kann noch nicht alles problemlos funktionieren. Man sah aber auch in dieser Partie, dass man für die kommende Saison gute Spieler in seinen Reihen hat. Ob alt eingesessene Spieler wie Alexander Teichert (3 Tore in 2 Spielen) oder Alexander Kotz. Oder auch die Neuzugänge, wo jetzt stellvertretend Kevin Dziuron und Kevin Skoda zu nennen sind. Beide haben in den letzten zwei Testspielen einen sehr guten Eindruck gemacht und konnten zeigen, dass sie die Mannschaft weiter bringen.

 

Aufstellung