Spielbericht SC 20 Oberhausen gegen SuS 21 Oberhausen

Spielbericht SC 20 Oberhausen gegen SuS 21 Oberhausen




Gestern stand das lang erwartete Spiel der alten Kontrahenten SC 20 Oberhausen und SuS 21 Oberhausen auf dem Programm. Man trennte sich 3:3 Unentschieden


Es sollte das erwartet schwere Spiel am Knappenmarkt werden. Das Spiel begann auch direkt mit einem Paukenschlag. Die Mannschaft von Trainer Carsten Kemnitz begann ziemlich nervös, teilweise fahrig und in der 3. Minute ging der SC 20 durch Mirko Brands mit 1:0 in Führung, die Nurullah Yildizhan in der 11. Minute auf 2:0 ausbaute. Coach Carsten Kemnitz reagierte und beorderte einen  zweiten "Sechser" ins defensive Mittelfeld, was dem Spiel der Schleuse sichtlich gut tat. Man bekam mehr Ruhe ins Spiel und konnte von nun an den Ball laufen lassen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich unsere Jungs nun mehr Chancen gegen den höherklassigeren Gegner erspielen konnten, was dann in der 31. Spielminute durch Patrick Jakof mit dem 2:1 belohnt wurde. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
Durch den Anschlusstreffer hatten die Mannen von der Schleuse nun Blut geleckt und wollten den Ausgleich erzielen. Doch in der 60. Minute bekam Riad Jabeur den Ball. Sascha Demarino spekulierte auf ein scharf reingebrachten Pass in die Mitte und wurde durch einen Schuß in die kurze Ecke kalt erwischt. Somit stand es 3:1 für den SC 20 und das "Freundschaftsderby" schien verloren. Keine 3 Minuten später erzielte dann aber Michel Froese den erneuten Anschlusstreffer und stellte den alten Abstand wieder her. Von da an erspielten sich unsere Jungs Chancen im Minutentakt und hatten mehrere 100%ige. Der Kampf für Einander war schon beeindruckend und Ihre Mühen wurden dann auch in der 90. Minute durch den mehr als verdienten Ausgleichstreffer von Michel Froese belohnt.

Es bleibt festzuhalten, dass sich die Mannschaft das Unentschieden redlich verdient hat und das dieser späte Ausgleichstreffer die Mannschaft weiter nach vorne bringen dürfte, oder wie es in einer Fußballphrase so schön heißt: "Das war wichtig für die Moral!"