Spielbericht Fortuna Bottrop II gegen SuS 21 Oberhausen

Spielbericht Fortuna Bottrop II gegen SuS 21 Oberhausen

 

Punktgewinn im Spitzenspiel

 

Am heutigen Sonntag kam es zum Spitzenspiel der Kreisliga B. Fortuna Bottrop II gegen SuS 21 Oberhausen. Der Zweite gegen den Ersten. Pünktlich um 13 Uhr pfiff Schiedsrichter Bektas Bicici das Topspiel vor gut und gerne 200 Zuschauern an. Von der ersten Minute ließen die Bottroper keinen Zweifel daran, dass sie ihre Chance nutzen wollten, an den Tabellenführer ranzurücken. Die Rheinbaben gingen rustikal zu Werke, was aber im Rahmen des Erlaubten war. Die Jungs von der Schleuse hatten in der ersten Halbzeit einige Probleme mit der robusten Gangart der Gastgeber. Dominik Voß nahm als erster Dellwiger den "Kampf" an und schmiss sich in jeden Zweikampf, der sich ihm bot und lieferte eine absolute Topleistung. Der Rest der Mannschaft brauchte eine halbe Stunde um sich auf die Gegebenheiten einzustellen. So hatten die Fortunen im ersten Durchgang mehr vom Spiel und kamen auch zu einem Tor, dass aber wegen berechtigter Abseitsposition abgepfiffen wurde. So ging es dann mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Spiel und Sportler schwungvoller aus der Kabine und boten den Hausherren endlich die nötige Paroli. Sie brachten die Außen von nun an besser ins Spiel und konnten sich so die ein oder andere Torchance erspielen. Stellvertretend ist da Kevin Skoda zu nennen, der Mitte der 2. Halbzeit die dickste Chance der Gäste hatte. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte stiegen Skoda und der Schlußmann der Rheinbaben hoch, doch Kevin Skoda schaffte es nicht, den Ball in den Maschen unterzubringen. Auch die Bottroper hatten im 2. Durchgang noch ihre Möglichkeiten. Zum Einen wurde erneut ein Tor wegen Abseits aberkannt und kurz vor Ende der Partie hielt der Schlußmann der SuSler Sascha Demarino mit einer Weltklasse den Kasten sauber und somit den einen Punkt fest.

 

Unterm Strich muss man sagen, es war ein 0:0 der besseren Sorte. Das Spiel lebte von der Spannung. Nachdem in der ersten Halbzeit das Pendel in Richtung der Bottroper ausschlug, waren im 2. Durchgang beide Mannschaften absolut auf Augenhöhe. Trotz Allem muss man auch sagen, dass die Jungs von der Schleuse glücklicher über den Punktgewinn sein können, als die Fortunen. So bleibt auch nach dem Spieltag der Abstand gleich und die Dellwiger gehen als Spitzenreiter in die letzten 6 Saisonspiele.

Aufstellung