Geht da noch was ?

Geht da noch was ?

Liebe Sportfreunde,
 
als wir im Juni 2015 die Mission Neuaufbau angingen stellten wir sofort fest, dass es hier sehr viel Potenzial gibt, jedoch auch sehr viel Arbeit vor uns liegt.

So brachten wir sehr viele neue Spieler in die neue Saison und konnten auch noch einige Verstärkungen dazugewinnen. So wurde der restliche 4-Mann Kader auf fast 21-Mann aufgestockt. Nun mussten wir aus dem bestehendem Kader und den neuen Spielern eine Mannschaft formen. Inzwischen ist die Hinrunde vorbei und wir stehen besser da, als von den meisten erwartet. Nach der Hinrunde sind wir auf Rang fünf der Tabelle und haben noch geringe Chancen zum Aufstieg in die Kreisliga A.

Die Mannschaft hat oft bewiesen, dass sie mit höherklassige Gegner an einem guten Tag mithalten kann. Wir hatten Pech mit Verletzungen von Leistungsträgern, die daraufhin wochenlang Ihre Verletzung verschleppten oder ausfielen. Gegen Ende der Hinrunde sah man, dass der Kader nicht auf allen Positionen in der Breite gleich gut besetzt ist und die starken Leistungen des Teams getrübt wurden. Der Kader wurde schon teilweise optimiert und es wird in dieser Saison weiter daran gearbeitet für die nächsten Jahre ein starkes Team aufzubauen, um an der Ankerstraße attraktiven Fußball zu sehen.

Für die Rückrunde haben wir uns nochmal gezielt verstärkt. Mit Daniel Laux (TBO), Patrik Kemnitz (TSV Safakspor) Acar Sahan (GA Sterkrade) und Dennis Diescher, sind aber noch auf der Suche nach jungen motivierten, zuverlässigen und leistungswilligen Spielern. Gebt uns und dem Team die Zeit. Wir arbeiten intensiv daran, uns zu verbessern und eine 2. Mannschaft aufzubauen.

Die letzten Testspielergebnisse stimmen uns zuversichtlich, so wurde der VfB Kirchhellen (aktuell 3 in der Kreisliga B Gladbeck) mit 6 zu 0 besiegt und gestern Abend freute sich unsere Mannschaft über einem 4:0 beim Spielclub 20 (Kreisliga A).
 
Fazit: Wenn wir bei dem ein oder anderen Spiel unsere Chancen verwertet oder cleverer agiert hätten, dann wäre Platz zwei machbar gewesen. Durch jugendlichen Leichtsinn und fehlender Reife ist der aktuelle Tabellenplatz gerechtfertigt, wobei wir aber aufgrund der kurzen Zeit zufrieden sein können.